fiene & ein ♥ für’s ego

ein-herz-fuer-blogs

Mit diesem Internet lernt man nie aus. Die heutige Internetaktion “Ein ♥ für Blogs” war doch ego galore, oder? Ich habe mich jetzt fasziniert durch viele teilnehmende Blogs geklickt und ich bin von der Qualität der Beiträge positiv überrascht. In diesem Blogtext verrate ich noch mal, wer teilgenommen hat und wer meiner Meinung nach zu den Gewinnern und Verlieren der Aktion gehört.

(Ein paar Worte, für alle, die die Aktion noch nicht kennen) Kai Müller von Stylespion.de schlug uns Blogautoren vor, an dem heutigen Aktionstag “Lieblingsblogs” vorzustellen. Einmal weil immer weniger Links auf Blogs gesetzt werden und weil die wenigen Links auf andere Weblogs auf die eh immer üblichen Verdächtigen verweisen. Mit dieser Vorstellrunde sollen also bisher unbeachtete Perlen der Blogwelt an’s Licht der Öffentlichkeit kommen.

(Ein paar Worte, für alle, die noch teilnehmende Blogs suchen) Die Aktion ist eingeschlagen wie eine Bombe. Mehrere Hundert Blogs haben bisher an der Aktion teilgenommen. Hier ein paar Links zu den teilnehmenden Blogs:

Teilnehmer: Stadtbahn-Blog
Teilnehmer: Doktorsblog
Teilnehmer: Cowboy of Bottrop
Teilnehmer: Ein ♥ für Blogs
Teilnehmer: Testspiel.de
Teilnehmer: hombertho.de
Teilnehmer: Ein ♥ für Blogs
Teilnehmer: EIN ♥ FÜR BLOGS
Teilnehmer: C33» Blogarchiv
Teilnehmer: Architekturblog
Teilnehmer: Ein ♥ für Blogs

(Ein paar Worte, für alle, die die Wirkungen von Internet-Links nicht kennen) Meine kleine Linkliste ist ein wenig “link”. Denn wenn Blogs sich untereinander vernetzen – also verlinken – dann erkennt dies das Blog und setzt einen Rücklink auf diese Seite hier. Mit dieser Linkliste habe ich also eigentlich nicht euch etwas gutes getan, sondern mir. Meine Seite erscheint jetzt bei vielen der verlinkten Blogs als Link und ich bin gespannt wieviele Besucher in den kommenden Tagen auf mein Blog kommen. Diese Verlinkungen bringen mir aber nichts bei meiner Position bei den Google-Suchergebnissen. Die meisten Blogs hängen eine Markierung an den Link, die den Suchmaschinen signalisiert, dass dieser Link nichts wert ist. Normalerweise wertet eine Suchmaschine wie Google viele Links auf meine Seite so, dass meine Seite sehr informativ ist – heißt – die Position verbessert sich. Ich werde mal beobachten, wieviele Besucher dieser Test bringt.

(Ein paar Worte zu den Gewinnern und Verlieren der Aktion) Das ist natürlich die spannenste Frage! Ersteinmal ist mir sehr positiv aufgefallen, wie wenig über diese Aktion gemeckert wurde. Kai Müller wurde nicht unterstellt, dass er einfach nur viele Links auf sein Blog generieren wollte. Den meisten Teilnehmern ging es tatsächlich um die Sache und ich glaube das hat auch sehr gut funktioniert. Ich bin auf sehr viele tolle Blogempfehlungen gestoßen.

Verlierer:

  • Die Google-Rankings der Blogs. Diese Aktion hat wohl nur kaum geholfen, die Suchmaschinen-Position von kleineren und unbekannteren Blogs zu verbessern, da viele Blogs das Attribut “nofollow” in ihre Links packen, sodass Google die neuen Links nicht wertet.
  • Die deutschen Blogcharts. Die dürften im kommenden Monat ordentlich durcheinander gewirbelt werden. Wetten, dass der Stylespion seine aktuelle Position von Platz 17 deutlich verbessern kann? Ich schätze er rutscht mindestens auf Platz 7 oder 8. Aber Stühlerücken ist natürlich nicht das Schlechteste (macht höchstens dem Macher Arbeit *g*)
  • Das Vorurteil “Selbstreferentiell zu sein”; denn das wurde heute bestens bedient. Die Blogosphäre hat sich mal wieder nur mit sich selbst beschäftigt. Aber was noch schlimmer ist: Viele Blogger bewegten sich nur im eigenen Dunstkreis, so entstand die witzige Situation, dass viele Blogger sich gegenseitig vorgestellt haben.
  • Alle anderen sozialen Netzwerke. Diese Aktion hat ordentlich Aufmerksamkeit abgezogen. Irgendwer (weiß nicht mehr wer/wann) twitterte, heute keine Zeit zum Twittern zu haben, da heute so viele Blogkommentare beantwortet werden wollen.
  • Die meisten Blogstatistikprogramme. Die werden heute ihren Besitzern zwar eine sehr gute Zahl liefern, aber im Endeffekt wird spätestens Übermorgen die Aufmerksamkeitskarawane weitergezogen sein. Heute haben sich viele wie aufgescheuchte Hühner durch die Blogosphäre geklickt, aber ich erwarte, dass die meisten dann doch wieder zu ihren bisherigen Lieblingsblogs zurückkehren. Nur wenige Blogs konnten nachhaltig (sorry!) neue Leser gewinnen.
  • “Copy & Paste”-Blogger.

Gewinner:

  • Kai Müllers Besucherstatistikprogramm.
  • Leute mit Geduld. Wer sich etwas von Blog zu Blog geklickt hat, wurde mit wirklich tollen Surftipps belohnt.
  • Extrem gut gemachte Blogs. Guter Content & gutes Design = das überzeugt die Leser auch wiederzukommen.
  • Das deutsche Blog an sich. Ich habe heute gedacht: Eigentlich ist es doch schöner, mehr als 140 Zeichen zu einem Thema zu lesen. Das hatte ich in den letzten Wochen ganz vergessen.

Somit ist “Ein ♥ für Blogger” auf mehreren Ebenen spannend. Ich habe nicht nur meine Leseliste um einige Blogs erweitert – die nächsten Tage werden auch zeigen wie zugkräftig diese ganzen Links waren.

11 comments » Write a comment

  1. Alle links ohne no-follow, sehr ehrenwert…
    Ich sehe das auch so, morgen kehrt wieder Normalität in der Szene ein. Ich glaube, mittlerweile ist sie doch zu unübersichtlich geworden, oder? Widersprich bitte …

  2. Lieber Chefarzt, ich würde dir gerne widersprechen – aber wie? Die Blogosphäre ist doch inzwischen ein extrem Longtail. Es gibt die üblichen Verdächtigen und dann ganz viele Dunstkreise, in denen sich viele Blogs bewegen. Das ist wohl das, was du unübersichtlich berzeichnest, oder? Kommunikationswissenschaftler würden das vielleicht als fortgeschrittene Diversifizierung bezeichnen. Ist aber beides doof – denn für neue, tolle Blogs ist es ja unmöglich um auf sich aufmerksam zu machen, scheint mir. Das ging noch einfacher, als die “Szene” “übersichtlicher” war. Und weil weniger Blogs auf sich aufmerksam machen (können), denken viele, dass sich in der Blogosphäre nix tut. Argh.

  3. Ich war erst unsicher ob ich mitmachen sollte aber dann wollte ich doch ein paar mir wichtige Worte loswerden und es war genau der richtige Zeitpunkt. :) Ich werde in aller Ruhe bis morgen oder bis zum Wochenende warten um mir dann mal die Teilnehmer vorzunehmen und mich umzusehen. Aktuell sortiere ich alte Feeds aus meinem Reader aus. Ich schaff also Platz bevor ich mir was Neues anschaffe *gg*

  4. Einspruch:

    “Aber was noch schlimmer ist: Viele Blogger bewegten sich nur im eigenen Dunstkreis, so entstand die witzige Situation, dass viele Blogger sich gegenseitig vorgestellt haben.”

    Der Witz von der ganzen Aktion ist/war doch der, neue Blogs zu finden.
    Blogs, die man selbst nicht auf dem Schirm hat.

    Das hat wunderbar und in höchstem Maße perfekt funktioniert. Hunderte/Tausende neue Blogs wurden gezeigt.

    Nicht die “üblichen Verdächtigen” sondern neue Sachen.

  5. Das funktioniert aber nur, wenn du dir die Linktipps von Leuten angeschaut hast, die du nicht kennst / nicht immer selbst liest. Weil dann kanntest du irgendwie deren Tipps schon ;-)

  6. Vielen Dank für die Erwähnung Daniel – und wie der Chefarzt schon schrieb ohne dieses lästige no-follow, was heute leider vielerorts zum Einsatz kommt und eine Vernetzung der Blogs eher verhindert als wie fördert!

    @Chefarzt: Sag nicht unübersichtlich, das klingt etwas negativ. Sage lieber reichhaltig, das trifft es auch ;-) . Auf jeden Fall jede Menge Links die man besuchen kann, finde ich eine klasse Aktion.

    @Conny: Man ist immer mal etwas verunsichert, ob man bei Aktionen wie dieser mitmachen soll oder nicht. Schön dass Du Dich dafür entschieden hast. Wir berichten manchmal über wirklich “Unwichtiges” also sollte auch mal Platz sein für eine Aktion, welche die Bloggerwelt etwas näher zusammenrücken lässt.

  7. Ach, es gibt Blogcharts?!? ;-)

    Als Frischling (ich blogge erst seit einer Woche) kam mir die Aktion wie gerufen, um mich intensiver mit anderen Blogs auseinanderzusetzen und mich gleich auch zu empfehlen. Spannend war allein schon der Prozess, meine Empfehlungliste zusammenzustellen – denn ich wollte gerade KEINE allen längst bekannten Blogs vorstellen.

    Über die Nachhaltigkeit der Aktion wird sich wahrscheinlich nichts aussagen lassen – das ist doch das besondere der Bloggosphäre, dass Entwicklungen erruptiv sind, Ergebnisse anders spürbar werden als durch bloße Zahlen…

    Du hattest übrigens einen guten Riecher: Stylespion ist heute auf Platz 7 gehüpft: http://www.deutscheblogcharts.de/archiv/2009-16.html

    Es grüßt die Göre Dörte Giebel

  8. Hi Daniel, ich hab dich natürlich auch über den Trackback gelesen :-) Wir haben uns aber echt auch viel Mühe gegeben und spannende Blogs vorgestellt. Viele Grüße von Roland

  9. @dörte – danke für den Hinweis. Es ist tatsächlich Platz 7 geworden. Da mußte ich schmunzeln.

    @roland – das glaube ich euch gerne!

  10. Unglaublich der Erfolg der Aktion. Gibtes denn genaue Zahlen dazu? Wie viele Blogs haben da mitgemacht? Evtl. lässt sich da bei Technorati etwas herausfinden?

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>